Rosskopf

Der Club in ihrer Region

Beiträge 2012 – 2018

04 Mai 2019

2. Rang im Aargauer Cup

Autor: Dominik,
Posted in Meisterschaft

Für die diesjährige Finalrunde des Aargauer Cups qualifiziert hatten sich neben uns die Bremgarter Vorstände, Aarau 3 und unsere Solothurner-Asylanten-Kumpels aus Winznau. 
Am Abend vor dem Training kam der AG Cup Verantwortliche Willi H. zu uns ins Training auf Visite. Nachdem Kuseli und ich beide gegen ihn verloren hatten, überlegten wir uns natürlich, per sofort mit Tischtennis aufzuhören, entschieden uns dann aber doch dagegen. 

Der Samstag begann für Urbi und mich mit einem Ausflug in die Gefahrenzone. Wir gingen vor dem Mittag ins Shoppi Tivoli in Spreiti. Dort trafen wir auf Vollblut-Spreitenbacher Stierli und konnten diesen gerade noch abhalten, ein paar Dietiker zu verklopfen. Da Urbi immer mehr zur Stilikone wird, musste für ihn noch das passende shroud-gute Schuh- und Sockenwerk hin, dann war er bereit für die Aargauer Cup Finalrunde in Bremgarten. 

Fürs Halbfinale wurden uns die Aarauer zugelost. Da dere Captain Nico Gloor wie immer in den Ferien war, traten sie somit deutlich verstärkt an und spielten mit Timo Kuronen (C6), Rainer Pöpken (C6) und Phillip Styger (D5). 
Urbi und ich spielten von Beginn weg sensationell und gewannen in den ersten beiden Einzelrunden jeweils ohne Satzverlust. Kuseli musste sich zwar beide male geschlagen geben, konnte aber immerhin insgesamt 3 Sätze gewinnen. So führten wir vor dem Doppel 4:2. 
Das Doppel bestritten Urbi und ich gegen Timo und Phillip. 2.9 Sätze lang spielten wir wie im Film, doch dann riss der Film und trotz Matchball ging es noch in den 5. Satz. Diesen konnte wir dann jedoch wieder sicher gewinnen. Mit dem 5:2 war die Partie bereits entschieden, da wir aufgrund des Satzverhältnisses auch theoretisch nicht mehr einholbar waren. So wurden die letzten Einzelpartien zu Kehrausspielen und am Ende siegten wir 6:4. Finale!




Im anderen Halbfinal gingen die Winznauer gegen Bremgarten zwar 3:0 in Führung, mussten am Ende aber ein 5:5 hinnehmen und schieden aufgrund des um 2 Sätze schlechteren Satzverhältnisses aus. 

Somit kam es zur Neuauflage des letztjährigen Finals zwischen uns und unseren Kollegen aus Bremgarten. Diese griffen aufgrund eines Ausfalls tiefstmöglich in die Trickkiste und stellten den jahrelang gefürchteten Mr. Aargauer Cup Soung Lim auf. Die beiden anderen waren die Stammspieler Markus Korner und Berzad Durmic. Bremgarten mit B13, C9 und C6 gegen uns mit B12, C8 und C6, man durfte also eine enge und spannende Partie erwarten. 
Nach der ersten Einzelrunde lagen wir leicht in Rücklage. Urbi verlor gegen einen vor allem im 5. Satz bärenstarken Berzad, während Kuseli gegen Korner überraschenderweise relativ chancenlos blieb (1:3). Ich konnte gegen Soung unerwartet deutlich gewinnen (3:0). 
In der zweiten Einzelrunde setzte Berzad seine Hochform fort und besiegte auch mich 3:1. Urbi lag gegen Korner 1:2 und 7:10 zurück und konnte das Ding noch drehen und gewinnen. Kuseli lag gegen Soung im 5. Satz 2:8 zurück. Danach folgten ein paar epische Ballwechsel in welchen er in Kuseli-Spezial-Manier einfach alles irgendwie zurückbrachte und das Spiel noch gewann. So stand es vor dem Doppel 3:3 und 13:13 Sätze. 
Das Ritter-Ritter Familiendoppel spielte gegen Markus/Berzad. Nach 1:2 Satzrückstand änderten wir unsere Taktik auf "Volle Kraft Voraus". Es dätschte und klöpfte fast nur noch und wir fanden es teilweise selbst lächerlich wie shroud-gut es uns lief. Spass machte es so auf jeden Fall. Somit 4:3 für uns, es war noch alles drin. 

In der letzten Einzelrunde verlor Kuseli sehr zügig gegen Berzad, leider ohne dabei einen Satz gewinnen zu können. Urbi führte gegen Soung in allen 4 Sätzen bis kurz vor Schluss, gewann aber nur einen davon und verlor 1:3. Da war mein Sieg gegen Markus nur noch Resultatkosmetik, da wir beim Schlussstand von 5:5 zwei Sätze weniger auf unserer Seite hatten. 
Wir haben in letzter Zeit trainingsmässig das Maximum herausgeholt, kämpften bis zum Schluss, spielten gut, wir konnten uns also nicht viel vorwerfen sondern durften den verdienten Siegern zur Rückeroberung des Pokals gratulieren. Auch auf den zweiten Platz dürfen wir stolz sein! 
Winznau holte im Kleinen Final gegen Aarau den 3. Rang, somit standen zwei Solothurner Mannschaften auf dem Podest, das ist doch etwas Schönes! laughing



(falls jemand noch ein scharfes Foto hat, bei dem alle in die Kamera schauen -> bitte schicken)

Im Anschluss gings nach Olten zurück, wo wir die Aargauer-Cup-Saison im Chöbu bei Burger, Pommes und Bier abschlossen und begossen. 

Für Urbi wars wohl ein bisschen zu viel ;-) 











About the Author

Dominik

Dominik Zeltner - seriöse Berichterstattung ist nicht meine Stärke

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

stefan_ruegg.jpg

Autoren

  • Jam

  • Urbi et Orbi

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

zeltner.jpg