Rosskopf

Der Club in ihrer Region

Beiträge 2012 – 2018

30 September 2017

4 Punkte für Olten

Autor: Dominik,
Posted in Meisterschaft

Heute Abend standen sämtliche Topstars unseres Vereins im Einsatz: Olten 1 und 2 spielten beide ein Heimspiel, dasjenige von O1 gegen Bremgarten 3 war ein verschobenes Spiel (ein Merci übrigens noch an Bremzgi ;) 


Unsere Freunde aus Bremgarten kamen uns also besuchen. Die Affiche hatten wir uns vor der Saison allerdings ein bisschen anders vorgestellt, es spielte nämlich der Zweitletzte (B3) gegen den Letzten (O1). 
Nichtsdestotrotz tobte die Halle, die Fans kamen in Scharen, dem Volk wurde etwas geboten. 

Wegen meiner anhaltenden Handgelenkprobleme pumpte ich mich mit Antirheumatika voll, sodass ich auf Wolke 7 schwebte und das Gefühl hatte, ich könne übers Wasser laufen. Zum Aufstellen und Einspielen gabs eine volle Dröhnung Trauffer, nun konnte aber wirklich nichts mehr schief gehen. 
B3 trat in der Standardbesetzung mit Schaniin, Felix und Muggi an, wir mit Hartmut, Stefan und mir (Dominik). 

Die erste Runde lief noch nicht ganz wie erhofft: Hartmut lief eins ums andere mal in einen Felix'schen Monsterblock, machte selber viele einfache Fehler und traf vor allem mit der Rückhand nichts. Somit gabs eine unerwartete aber verdiente 1:3 Niederlage gegen Felix, welcher übrigens im Sheraton Waikiki mal ohne Gast zu sein 2 Badetücher geklaut hat. 
Ich verlor das Aloha-Duell gegen Muggi in 4 Sätzen, wobei im 4. Satz 2 Satzbälle vergab. 
Stefan gewann gegen Schaniin zwar 3:0, jeder Satz endete allerdings mit nur 2 Punkten Unterschied. 
In Runde 2 lief dann alles für uns. Stefan zog Felix, welcher übrigens im Hilton Hawaiian Village mal ohne Gast zu sein ein Badetuch geklaut hat, in den Sätzen 2 und 3 so richtig ab. Das Spiel gewann er im 5. Satz 11:9. 
Hartmut verlor gegen Muggi die ersten beiden Sätze. Danach konnte er sich reinbeissen und das Spiel drehen. Im 5. Satz musste er bei 8:10 zwei Matchbälle abwehren, bevor er selber seinen zweiten Matchball zum 13:11 nutzen konnte. 
Ich versuchte mich gegen Schaniins Angriffsspiel mit Händen und Füssen zu wehren. In den entscheidenden Momenten konnte ich jeweils die Punkte machen und so auch im 5. Satz 11:9 gewinnen. Ich hatte es aber natürlich auch einfach, da auf Schaniin ein riesiger Druck lastete. Gegen einen mit einer 0:12 Saisonbilanz zu verlieren wäre mir auch peinlich tongue-out
Unser Doppel Hartmut/Stefan begann gegen Felix/Muggi stark. Doch Felix, welcher eigentlich eher ein Doppel-Analphabet ist, begann die Bälle gut zu platzieren. Nach vergebenem Matchball im 4. Satz mussten sich Stevie und Hartmut dann leider doch noch geschlagen geben. Somit stand es 4:3 für uns. Die Spannung war auf beiden Seiten noch voll da. 
Zum Schluss setzte sich Hartmut gegen Janine, welcher er in den Trainings häufig unterlegen war, klar mit 3:1 durch. 
Stefan hatte gegen den munter draufhauenden Muggi keine Chance und verlor 3:0. 
Ich machte gegen Felix, welcher bei den Migros Self-Checkout Kassen jeweils nicht alle Artikel scannt, zwei Sätze lang dessen Grümscheli-Pingpong mit. In den Sätzen 3 und 4 traute ich mich dann endlich mal, Druck zu machen und ein bisschen schlauer zu spielen. Im 5. Satz riss mir bei 5:4 komplett der Faden und das Spiel war ziemlich schnell weg. Eigentlich bringt es ja nichts sich über das "zaghafte" Spiel von Felix zu nerven, wenn man es selber nicht besser kann, aber ich nerve mich halt trotzdem jedes mal wieder ;-) 

Somit teilten wir uns also wie es sich gehört die Punkte. Dieses 5:5 bringt jedoch niemanden wirklich weiter, es müssen für beide Mannschaften dringend weitere Punkte her um die jeweiligen Saisonziele (O1: Ligaerhalt, B3: Abstieg von B2) zu erreichen. 

In der anderen Hallenhälfte trennten sich Olten 2 und Wettingen 1 ebenfalls 5:5. Der Bericht vom mittlerweile äusserst verlässlichen Berichteschreiber Toni wird sicher folgen. Somit holte Olten zusammen also 4 Punkte an diesem Abend, auf das durfte ruhig angestossen werden. Da die Wartburg wegen der MIO geschlossen war, war das Hauptziel des Abends also der Chöbu, wo bei Hamburger (-> 7 Franken! Olten ist einfach geil!), Pommes und Bier im wie immer lustigen Rahmen noch diskutiert und gelabert wurde. 
Jetzt gibts endlich mal 3 Wochen Meisterschaftspause, danach gehts gegen Aesch weiter. Hopp Oute! Hopp Bremgarte!




About the Author

Dominik

Dominik Zeltner - seriöse Berichterstattung ist nicht meine Stärke

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

roman_studer.jpg

Autoren

  • Jam

  • Urbi et Orbi

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

zeltner2.jpg