Rosskopf

Der Club in ihrer Region

Beiträge 2012 – 2018

17 Februar 2017

Heimniederlage in Aesch

Autor: Dominik,
Posted in Meisterschaft

Gestern spielten wir unser 1. Liga Rückrundenspiel gegen Aesch. Eigentlich wäre es ja ein Heimspiel gewesen. Da wir aber am ursprünglichen Termin keine Halle hatten und die Ferien-, Fasnachts-, etc.-Daten so unglücklich lagen, dass wir uns auf kein Datum in Olten einigen konnten, boten uns die Aescher (das "r" bleibt definitiv am Ende des Wortes) an, das Spiel in ihrer Halle auszutragen. Da wir so zum einen eine w.o.-Niederlage umgehen konnten und zum anderen nach dem Spiel wieder deftige Burger essen gehen konnten, nahmen wir das Angebot dankend an. 
Hartmut konnte diesmal aufgrund einer grösseren Konferenz nicht dabei sein. Das Leben als TV-Star ist halt streng. Ersetzt wurde er durch Präsi Toni, welcher auch noch gleich zum Fahrer befördert wurde. 
Dass wir uns blind verstehen, merkte man bereits vor der Abfahrt. Als Treffpunkt was die Bushaltestelle beim Spital abgemacht. Kusi war sich sicher wir hätten am Bahnhof abgemacht, ging dann aber wieso auch immer zum Spital und schrieb uns, wir sollen ihn doch beim Spital abholen. Ja Kusi, da waren wir schon ;) 
Mit Toni als alten Pingponghasen sollte es kein Problem sein, eine NWTTV-Halle zu finden, könnte man meinen. Als er dann aber im Vorbasler Autobahn-Tunnel-Gewirr plötzlich scharf links abbog und dem Schild "Muttenz Nord" folgte, wurde diese Erwartung widerlegt. Dafür habe ich nur eine Erklärung: Unser Toni trainiert bestimmt heimlich in Muttenz und folgte so der Macht der Gewohnheit. ;-) 
Nach einem weiteren kleinen Umweg fanden wir dann doch noch die Halle und hatten immer noch genug Zeit um einzuspielen. Aesch spielte in Bestbesetzung mit Philipp, Dani und Stefan. 
Nach dieser etwas längeren Einleitung folgt nun selbstverständlich auch ein detaillierter Bericht über das Wesentliche, nämlich das Spiel: 

0:10. 

Anschliessend kam der noch wichtigere Teil, nämlich das Burger essen in Reinach! Zum Glück haben wir das Heimrecht abgetreten! Wie schon in der Vorrunde ein toller Nachgang des Spiels. Nach Burger, Nuggets, Pommes, Bier und Eistee machten wir uns wieder auf den Heimweg mit der Erkenntnis, dass so ein Abend trotz Kanterniederlage besser ist als manch ein Abend mit einem Sieg gegen komische Käuze. 

About the Author

Dominik

Dominik Zeltner - seriöse Berichterstattung ist nicht meine Stärke

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

markus_weber.jpg

Autoren

  • Jam

  • Urbi et Orbi

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Uebelhart_Logo.jpg