Rosskopf

Der Club in ihrer Region

Beiträge 2012 – 2018

26 November 2017

Medaillenregen an den NWTTV Meisterschaften

Autor: Dominik,
Posted in Turniere

Die heutigen NWTTV Meisterschaften warteten mit neuen Kategorien auf. Analog zu den diesjährigen Aargauer Meisterschaften wurden die Einzel- und Doppelkategorien enger abgestuft, was für mehr Attraktivität und mehr Teilnehmer hätte sorgen sollen. Die Teilnehmerzahl konnte gegenüber dem Vorjahr jedoch nur um 7 auf 115 gesteigert werden, was eine leise Enttäuschung war. 102 kamen aus dem Aargauer Verband und nur gerade 13 aus dem Basler Verband. Regionale Turniere sind wichtig für die Förderung des Sports, die sollte man eigentlich unterstützen. Bei den Basler Vereinen sehen das offenbar leider viele Leute nicht so, wieso auch immer. 
Wir Oltner waren mit 8 Spielern am Start und rechneten uns in einigen Serien etwas aus. 
Auf dem Weg vom Bahnhof zur Halle musste natürlich noch ein Selfie gemacht werden, auf dem die kleinen Urbi und Kuseli mal die Grössten sein wollten. Das Ergebnis offenbart noch Luft nach oben: 


Vor allem in den Doppelkategorien hatten wir einiges vor, Doppel ist ja schliesslich kollegialer und somit cooler als Einzel. Die Paarungen wurden wild durcheinander gemischt mit Freunden aus anderen Vereinen, sodass einzig das Doppel Rüegg/Schulze ein reines Oltner Duo war. 
Die Ergebnisse: 

Doppel A/B: 
5. Stefan/Hartmut
5. Kusi/Sidney Meyer (Spreiti)

Doppel C
1. Zeltner/Sven Godel (Bremgarten)

Doppel D
1. Nemanja/José Carabantes (Winznau)
2. Urbi/Adci (Winznau)
3. Kuuseli/Pascal Stierli (Spreiti)

Mixed
2. Stefan/Janine Ebner (Bremgarten)
9. Dominik/Larissa Stebler (Winznau) 
9. Kuseli/Daria Schindler (Bremgarten)

 




Die Kategorie Doppel Herren D war also fest in Oltner Hand, die Medaillen wurden abgeräumt und der Spirit mit den neuen Doppelpartnern war grossartig. Dieser Plan ging voll auf und ist ein gutes Zeichen der Jungen für unsere Vereinszusammenarbeit mit Winznau und Gösgen. Schon nur für die grossen Sprüche in der Vorbereitung hätte es sich gelohnt. 

Im Doppel C wurde die #OlteBremgarteVerbendig gehuldigt. Büezer Sven schnupperte am Donnerstag bei der Arbeit Oltner Luft und sah das im Vornherein als Schlüssel zum Erfolg. So sollte es dann auch sein. Es wurde gezogen, gehauen und montiert dass es eine wahre Freude war und der Turniersieg mit grossspuriger Ankündigung wurde Tatsache. 


Im Mixed verpassten Janine und Stefan auf dem Weg in den Final sogar Lauper/Geissberger ein Panini. Im Final gab es dann leider eine 3:0 Niederlage. In erster Linie waren aber natürlich alle froh, dass Schaniin es trotz sage und schreibe 4 Körben doch noch geschafft hat, einen Mixed Partner zu finden. Weitere Sprüche über die Schwierigkeit einer der stärksten Frauen, einen Mixed-Partner zu finden, wären natürlich völlig deplatziert, deshalb wird an dieser Stelle darauf verzichtet ;-) 





In den Seniorenkategorien ging der Medaillensegen gleich weiter: 

O40: 
1. Stefan 

O50: 
1. Hartmut
2. Toni

Stefan wurde seiner Favoritenrolle im O40 (= Jungsenioren) gerecht und kam souverän in den Final. Dort hatte er dann gegen Markus Senn einiges zu beissen und setzte sich im Entscheidungssatz 11:9 durch. Dazu gibts leider kein Foto. 

Hartmut gewann im O50 (= so wirklich richtige Senioren) bis zum Final alle Sätze klar und deutlich. Auch Toni spielte sich ohne Satzverlust in den Final, was doch überraschend war. Dies vor allem weil er gegen seinen Halbfinalgegner Urs Räz eine nicht wirklich berauschende Bilanz aufweist. Im reinen Oltner Final wurden dann die ersten beiden Sätze von Hartmut in der Verlängerung entschieden. Den 3. Satz und somit den Titel sicherte er sich dann deutlicher. 




Schön zu sehen, dass auch der Häusler eine Medaille mit nach Hause nehmen durfte. Und das obwohl er heute enttäuschend zahm und ruhig war. Ob seine Frau etwa einen heilenden Einfluss auf ihn hat? ;-) 

In den Einzelserien gab es noch folgende Erfolge zu feiern: 

Herren C9-B11
1. Stefan
3. Dominik

Herren B12-B15
3. Stefan
5. Hartmut
5. Kusi

Der Zeltner machte seine ersten Schritte mit langer Noppe und das ging schon ganz ordentlich. Nach gutem Spiel und Siegen gegen Räz und Di Scala folgte im Halbfinal eine deutliche Niederlage gegen Céline Credaro, die mit Zeltners Noppe besser umgehen konnte als der Zeltner selber. 
Rüeggli spielte weiterhin wie aus einem Guss, besiegte im B15 Viertelfinal Kusi nach 0:2 und Abwehr von 2 Matchbällen. Im Halbfinal war dann Sidney in einem spektakulären Spiel auf höchstem Niveau noch ein bisschen besser. Im B11 konnte er in der Startrunde Jungspund Robin Renold nach 1:2 Satzrückstand doch noch in die Schranken weisen, gewann das Halbfinale gegen O40 Finalgegner Senn abermals in 5 Sätzen und setzte sich im Final klar und deutlich gegen Credaro durch. Das war grossartig Stefan, 4 Medaillen, wow! Aber der Muskelkater morgen sei dir gewiss ;-) 






Nach dem Turnier wollte Sven noch in die Hauptstadt des Burgers in den Mc Donalds gehen. Chruseli kam später auch noch dazu. Da wurde dann verdientermassen reingehauen, über Psychos und andere Tischtennis-Unikate geredet und gelacht, Mannschaften mit allen "Speziellen" zusammengedichtet etc. 
Adci konnte leider nicht dabei sein, da er so gerne Tischtennis spielt, dass er in der Kategorie D3-D5 unbedingt bis in den Final vorstossen wollte und diesen auch gewann, was unseren Knülleris Urbi, Kuseli und Nemanja trotz ausgiebigem Studium des Tableaus und ausrechnen des Weges in den Final nicht gelungen war ;)

So ging ein toller Tag zu Ende. Mit 11 Medaillen, davon 5 goldenen, war diese NWTTV Meisterschaft für den TTC Olten die mit Abstand erfolgreichste seit Spielleitergedenken. So macht es Spass, weiter so! Regionale Turniere sind geil! Hopp Oute! 

Ein grosses Dankeschön geht an den TTC Zofingen und die Turnierleitung für die Organisation





About the Author

Dominik

Dominik Zeltner - seriöse Berichterstattung ist nicht meine Stärke

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

roman_studer.jpg

Autoren

  • Jam

  • Urbi et Orbi

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

al.jpg