Rosskopf

Der Club in ihrer Region

Beiträge 2012 – 2018

28 Februar 2018

O1 nach 8:2 Sieg gegen dezimiertes Bremgarten wieder im Rennen

Autor: Dominik,
Posted in Meisterschaft

Unser Auswärtsspiel gegen Bremgarten 3 stand völlig unverhofft unter einem anderen Stern als noch vor kurzem erwartet. Dass Felix in Peking weilt und nicht spielen wird war schon länger klar. Da sich letzte Woche aber Muggi Vogelsang im Muggiturnen verletzte und nicht spielen konnte, waren wir plötzlich Favorit. Dies auch, weil Bremgarten 4 an diesem Abend ebenfalls ein Spiel hatte und deshalb keiner aus der 2. Liga in der 1. Liga aushelfen konnte. Doch nun der Reihe nach. 
Stefu und Hartmut reisten gemeinsam an, während ich nach dem büezen in der Region in Schaniins warme Stube eingeladen wurde, um dort vor dem harten Fight gemeinsam zu essen. Nach den letzten Tagen mit gegenseitiger grosser Klappe, Paniermehl- und Paninisprüchen war das schon fast versöhnlich ;) 
In der Halle erwarteten uns dann nebst Janine auch noch Silvan Wöhrle und Soung Lim. Ebenfalls erwartete uns der kalte Winter in der Halle. Die Bremgarter Halle passt sich ja bekanntlich immer der Aussentemperatur an oder verstärkt diese sogar noch. So ist es im Sommer immer viel zu heiss und im Winter viel zu kalt. 
Da insgesamt 3 Spiele in der einen Hallenhälfte waren und in der anderen Hallenhälfte auf ganzen 4 Tischen trainiert wurde (und somit natürlich kein Platz mehr war für das eine oder andere Spiel) mussten wir auf 2 Tischen spielen, was bei diesen Temperaturen natürlich mühsam war. Wenn man gegen Ende eines Spiels langsam auf Temperatur kam, musste man danach wieder eine halbe Stunde auf dem Bänkli einfrieren. 
So nun wirds Zeit, dem ganzen hier eine positive Note zu geben: Wir waren voll motiviert für dieses Spiel. Da Failix seinen Kollegen aus Peking anscheinend die Anweisung gab, "die Scheiss Oltner in der 2. Liga zu versenken", wollten wir uns erst recht wehren. 
Janine war den ganzen Abend ziemlich neben den Schuhen und machte es uns viel zu leicht. So konnten wir alle problemlos gegen sie gewinnen. Gegen Soung hatte Hartmut wenig Probleme. Stefan konnte nach 2:1 und hohem Rückstand im 4. Satz noch einmal zulegen und das Spiel 3:1 gewinnen. Ich hatte gegen Soung wie immer grosse Probleme. Erschwerend war diesmal, dass ich mit der Vorhand gar nichts traf und er auf meine Noppenbälle extrem gut spielte und wirklich kaum Fehler machte. So setzte er sich im 5. Satz verdient durch.
Das Doppel gewannen Hartmut und Stefan relativ sicher in 4 Sätzen. Gegen Silv eröffnete Hartmut ein Spiel auf Messers Schneide mit einem extrem knappen Sieg im 5. Satz. Da war klar, dass Silv einen für seinen Trainingsaufwand guten Tag eingezogen hatte. Ich verlor gegen ihn in 3 Sätzen. Zum Schluss spielte Stefan gegen Silv das Spiel, in dem entschieden wurde ob es 3 oder 4 Punkte für uns geben wird. Im ersten Satz vergeigte Stefan eine 10:8 Führung und blieb im 2. Satz absolut chancenlos. Danach begann Stefan mutiger und aggressiver zu spielen und gewann die Sätze 3 und 4. Im 5. Satz legte auch Silv nochmal einen Zacken zu. Am Ende konnte sich Stefan jedoch mit 11:9 durchsetzen und uns den wichtigen 8:2 Sieg sichern. 
Im Anschluss ans Spiel gingen wir noch ins Mosquito wo wir bei je einer Portion Chili Chicken Sticks auf den Sieg anstossen konnten. Nun sind wir nur noch 1 Punkt hinter Basel sowie bei einem Spiel weniger 2 Punkte hinter B3. Völlig unverhofft sind wir also wieder im Rennen um den Ligaerhalt. Mal schauen was sich noch ergibt. 
Fröhliche Grüsse gehen raus nach Peking! 
Und natürlich die besten Genesungswünsche an Muggi :) 

About the Author

Dominik

Dominik Zeltner - seriöse Berichterstattung ist nicht meine Stärke

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

roman_studer.jpg

Autoren

  • Jam

  • Urbi et Orbi

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

zeltner.jpg