Rosskopf

Der Club in ihrer Region

Beiträge 2012 – 2018

13 März 2018

Olten 2 mit Schlussspurt trotz Verletzungshexe

Autor: Toni,
Posted in Meisterschaft

Die letzten vier Meisterschaftsspiele standen unter keinem guten Stern: Da ich (Toni) mir im vorletzten Pfabe-Training eine Wadenzerrung eingefangen hatte (Eingefleischte sprechen hinter vorgehaltener Hand von "übertrainiert"), fiel ich für mindestens drei Wochen aus. Just in dieser Zeit standen drei Spiele an... Der sicher geglaubte Ligaerhalt schien nun doch wieder ins Wanken geraten zu sein. Beim Spiel gegen Augst durfte zum zweiten (und leider letzten) Mal Urbi als Ersatz ran. Immerhin einen Sieg konnte er bei der knappen 4:6-Niederlage beisteuern.

Die beiden nächsten Auswärtsspiele mussten zu Zweit bestritten werden. Gegen die in Vollbesetzung angetretenen Wettinger zeigten die beiden Kusis eine schier unglaubliche Leistung: Weber makellos, Herrmann mit 2 Einzeln sowie das Doppel gebucht - 6:4 ! Somit war das Abstiegsgespenst bereits wieder verscheucht worden.

Gegen Frick lief es dann nicht mehr ganz sooo rund. Immerhin konnte dank zwei Siegen von Kusi Weber und dem hauchdünnen Doppel ein Punkt heimgebracht werden. Aber ein grosser Wehrmutstropfen auch wieder hier: Kuseli vertrampte sich im letzten Spiel gegen Markus Senn: Notfall Spital Olten, Bänderdehnung, Saisonende...

Das allerletzte Spiel gegen Wettstein war also noch irgendwie durchzubringen. Da Kusi in der ganzen Woche zuvor mit Grippe flachgelegen hatte, waren ein paar Tage vor dem Spiel von unseren vier Stammspielern (inkl. Ronny) genau keiner (!) einsatzfähig... Nun denn, Kusi trat an, war zwar noch nicht bei vollen Kräften, aber konnte immerhin zwei Teilerfolge und mit Toni das Doppel buchen. Auch Ersatzmann Nemanja zeigte eine tolle Leistung und gewann ein Spiel. Ich ging nach der Verletzungspause mit gemischten Gefühlen, aber locker ans Werk. Diese Lockerheit zahlte sich aus, im letzten Spiel konnte ich sogar wieder einmal den übermächtigen Werner Ruder niederringen und mit meinem 3. Punkt den 7:3-Sieg sicherstellen.

An dieser Stelle möchte ich mich für eine zwar etwas turbulente, aber sehr coole Saison bedanken! Kusi Weber war nach seinem durchzogenen Noppenstart eine Bank und beendet die Saison auf Rang drei der Einzelwertung - Bravo! Kuseli Herrmann ist definitiv in dieser Liga angekommen und die Nachwuchs-Ersatzspieler haben sich für höhere Aufgaben empfehlen können. Es hat wirklich Spass gemacht!

About the Author

Toni

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

dominik_zeltner.jpg

Autoren

  • Jam

  • Urbi et Orbi

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

lumatron.jpg