Rosskopf

Der Club in ihrer Region

Beiträge 2012 – 2018

25 August 2019

Olten 4: Der Nachwuchs eröffnet die Saison

Autor: Dominik,
Posted in Meisterschaft

Die Sommerpause ist vorbei, diese Woche startete die neue Saison. Den Anfang für den TTCO machten Olten 3 zu Hause gegen Sisseln mit einer 3:7 Niederlage sowie Olten 4 auswärts gegen Wettingen 5. 
Unsere 6. Liga Mannschaft trat als reine Juniorenmannschaft auf mit Shiivesh (U15), Suvirr (U11) sowie Hendrik (U15), welcher kurzfristig für Gion einsprang und so sein Debut als Lizenzierter gab. Seinen allerersten Ernstkampf gleich auswärts gegen Wettingen zu spielen ist wahrscheinlich etwas von der übleren Sorte was man im Tischtennis machen kann, aber Hendrik war bereit! 
Da wir in Olten die Weichen auf Zukunft stellen, geschah die Anreise mit Zug und Bus.
Die Wettinger haben sich auf diese Saison hin mal wieder etwas einfallen lassen. Diesmal aber keine absichtlich unterklassierten Spieler für den AG Cup, sondern ab dieser Saison spielen sie passend zu den gelben Wänden und dem gelben Boden nun auch mit gelben Bällen, um einen Heimvorteil zu haben. Absichtlich schlechte Spielbedingungen zu schaffen klingt auf den ersten Blick fragwürdig, da ja dann auch das Training weniger Spass macht. Wenn man als Verein aber nicht fürs Trainieren bekannt ist, stellt sich das dann doch wieder als schlauen Schachzug heraus ;-) 
Wettingen spielte mit den beiden Routiniers Heinz-Peter Beck (D5) und Hans Christiansen (D2) sowie mit Andreas Amrein, welcher das Durchschnittsalter dann wohl doch noch knapp unters Pensionsalter drückte. 
Unsere Jungspunde waren also gefordert. Bei dieser Ausgangslage waren nicht in erster Linie Siege gefordert, sondern die richtige positive Einstellung, der richtige offensive Spielstil sowie Freude am Wettkampf. Dies setzten alle 3 vom ersten bis zum letzten Ballwechsel einwandfrei um. Auf dem Resultatblatt stand die zu erwartende 10:0 Klatsche. Doch sowohl Shiivesh, als auch Suvirr konnten einzelne Satzgewinne erreichen - Shiivesh führte gegen Hans sogar mit 2 zu 1 Sätzen. Alle 3 spielten offensiv und clever, wollten die Punkte machen und machten auch regelmässig sehr schöne Punkte. Dies wurde auch von den freundlichen und netten Gegnern gewürdigt. So gab es auch nach dem Spiel keine hängenden Köpfe. Ziel erreicht, weiter so! 

About the Author

Dominik

Dominik Zeltner - seriöse Berichterstattung ist nicht meine Stärke

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

markus_jaeger.jpg

Autoren

  • Jam

  • Urbi et Orbi

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

zeltner.jpg