Rosskopf

Der Club in ihrer Region

Beiträge 2012 – 2018

23 November 2016

Zofingen 1 - Olten 1 3:7

Autor: Dominik,
Posted in Meisterschaft

Gestern Abend trafen wir in der 1. Liga auswärts auf Zofingen 1. 
Unsere Gegner spielten in Stammbesetzung mit Urs (B12), Raffi (C10) und André (C10), wir in unserer  neuen Stammbesetzung mit Hartmut, Kusi und mir (Dominik). 
Auf dem Weg vom Zofinger Bahnhof zur Halle meinte Hartmut, dass er doch sehr müde sei, aber da sei doch eine Runde Tischtennis genau das Richtige. Da 5 von 6 Spieler ziemliche Stimmungsspieler sind, war in jedem Spiel jeder Ausgang möglich. Einzig Hartmut spielt ja eigentlich immer gut. Kusi kam nach zuletzt eher dürftigen Resultaten auf die Idee, dass er nach einem Jahr mal wieder die Beläge wechseln könnte. Das Päckli vom Gubler kam gerade noch rechtzeitig und man merkte Kusi schon beim Einspielen an, dass er ein anderer Mensch war ;) 
Die 1. Runde lief perfekt für uns: Hartmut hatte gegen Urs in den ersten beiden Sätzen Mühe, gewann schlussendlich aber doch sicher 3:1. Kusi lieferte sich mit André ein Spektakelspiel mit unzähligen geilen Ballwechseln und gewann 3:0. Ich hatte gegen Raffis A-18 Technik keine Chance, lag eigentlich immer zurück, und gewann 3:0. So etwas geht auch nur gegen Raffi. 
In der 2. Runde machte Hartmut mit André kurzen Prozess, genauso machte es Kusi mit Raffi. Bei mir gegen Urs war es wie immer. Wenn Urs die Bälle trifft, stehe ich grundsätzlich mal am falschen Ort. Somit ging ich im 5. Satz ziemlich unter. 
Zwischenstand also 5:1 und jetzt kam unsere schwächste Disziplin. Das Doppel. Gegen das laut click-tt Bilanz stärkste Doppel der Liga blieb Kusi auf dem Bänkli sitzen und meinte er habe ein wahnsinnig gutes Gefühl, ich solle spielen. Also spielte das Doppel Schulze/Zeltner zum ersten mal überhaupt zusammen und das ging ganz gut. Ich versuchte den Ball im Spiel zu halten und Hartmut klopfte drauf. In drei engen Sätzen konnten wir uns durchsetzen. 
Nun führten wir 6:1 und hofften natürlich auf 4 Punkte. Ich spielte zum Schluss gegen André, welcher während des Doppels eine Runde schlafen gegangen war. Der Schlaf wirkte offensichtlich Wunder, ich war absolut chancenlos und wurde richtiggehend abgeschossen. 
Kusi konnte sich gegen Urs dankt sauberem, konstantem Spiel relativ sicher in 4 Sätzen durchsetzen. Raffi zeigte gegen Hartmut, zu was er eigentlich fähig ist, spielte sehr offensiv, druckvoll und nervenstark und konnte sich in 5 Sätzen durchsetzen. Somit überliessen wir dem Gegner also doch noch einen Punkt, sie waren gottenfroh. 

Fest steht, dass Kusi von nun an seine Beläge öfters wechseln muss. Finden wir dafür einen Sponsor? 

Nach dem Spiel gings natürlich noch in die Beiz (Hirschen Strengelbach) wo wir uns zur Feier des Tages Pizza Prosciutto/Funghi gönnten. 

Nach der Vorrunde scheint klar, dass wir irgendwo zwischen Rang 3 und 5 hingehören, also die Rückrunde locker angehen können und uns voll auf unser Saisonziel konzentrieren können: Spass haben. 

About the Author

Dominik

Dominik Zeltner - seriöse Berichterstattung ist nicht meine Stärke

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

zoltan_segedi.jpg

Autoren

  • Jam

  • Urbi et Orbi

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

amsler.jpg